17.02.2008: Neu Schwung holen bei 12.000?

langfristiger Chart


Der Dow notierte zuletzt wieder etwas schwächer. Doch dank des schwungvollen Auftaktes in die vergangene Woche zeigt der Vergleich der Freitagsschlusskurse noch ein moderates Plus von 166,1 Punkten (knapp 1,4 Prozent).

mittelfristiger Chart

Die Indikatoren zeigen durch das volatile auf und ab in den vergangenen Wochen kein einheitliches Bild. Während der MACD im unteren Chart noch aufwärts zeigt, hat der Stochastik bereits im überkauften Bereich nach unten gedreht, was kurzfristig auf weiteren Abgabedruck schließen lässt. Für die bedingt zum Kauf empfohlenen Calls ist dieser Unsicherheitsfaktor ein Argument, die Gewinne sicherheitshalber mitzunehmen.

Die nächst tiefere Unterstützung ist im Bereich von 12.000 Punkten zu suchen. Sollten der Dow bis in diesen Bereich zurückfallen, ergibt sich für Trader die nächste Einstiegsmöglichkeit: Hält die Marke erneut, kann kurzfristig auch wieder auf Calls gesetzt werden. Sollte der Index jedoch nachhaltig auf Schlusskursbasis darunter fallen, können Hartgesottene auch in Puts einsteigen. Das Stopp-Loss sollte jeweils im Bereich des Einstiegspunktes gelegt werden.

kurzfristiger Chart

Autor: Lutz Mathes


ABN Amro Dow-Zertifikate:
Dow Open End Zertifikate
  Dow Mini Long  Dow Mini Short