Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Gelingt jetzt der Durchbruch?
Nasdaq-Analyse vom 22.01.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Nach dem eher müden Verlauf der Woche zuvor mobilisierte der Nasdaq 100 in der vergangenen Woche nochmals neue Kräfte. Damit kitzelte er nicht nur an dem Widerstand bei knapp 2440 Punkten, sondern markierte zwischenzeitlich sogar den höchsten Stand seit Februar 2001! Im Wochenvergleich ein Plus von 65 Punkten bzw. 2,7 Prozent.

Der Chart auf Wochenbasis zeigt, dass die Widerstandslinie bei 2438 zwar angekratzt wurde, der Index die Woche letztlich aber knapp darunter beendete. Somit bleibt der Spannungspegel hoch, denn mit einem dynamischen Durchbruch nach oben würde der Nasdaq 100 ein Kaufsignal generieren. Prallt die Notierung hingegen ein weiteres Mal nach unten ab, geht die seit Oktober 2010 andauernde Seitwärtsbewegung vorerst in die nächste Runde.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Auch mit Blick auf den unteren Chart auf Tagesbasis steht und fällt die Lage nun mit dem Widerstand bei 2438. Denkbar sind jetzt sowohl ein zügiger Durchbruch nach oben als auch eine Konsolidierung. Während Ersterer in eine kräftige Rally münden dürfte, rechnen wir im zweiten Fall eher mit einer recht überschaubaren Korrektur.

Dabei wäre eine Konsolidierung auch für die Bullen gar keine schlechte Variante, sofern die Notierung anschließend mit neuem Schwung den Widerstand nach oben durchbricht. Auch diese Möglichkeit besteht durchaus, weshalb Anleger jetzt genau das Geschehen beobachten sollten. Ein signifikanter Durchbruch der 2438 wäre auf jeden Fall ein frisches Kaufsignal.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: