Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> EuroStoxx

Widerstand um 2500 hält die Kurse im Griff
EuroStoxx-Analyse vom 19.02.2012

langfristiger EuroStoxx Chart

Der EuroStoxx legte in der vergangenen Woche wieder zu. Der Anstieg erschöpfte sich aber auf 39,6 Punkte (1,6 Prozent). Genug, um die Scharte der Vorwoche wieder auszuwetzen, aber zu wenig, um den unten eingezeichneten Aufwärtstrend klar zu verteidigen.

Auf Wochenbasis bewegt sich der EuroStoxx Kursindex weiterhin im Bereich der Widerstandszone um 2500 Punkte. Dank der positiven Vorgaben bleibt die Lage in Europa insgesamt aussichtsreich, auch wenn die Indikatoren im unteren Chart ein eher durchwachsenes Bild abgeben: Der MACD bewegt sich unter seiner Signallinie, und die Bollinger Bänder sind einander durch die jüngste Seitwärtsphase bedrohlich nahe gekommen.


mittelfristiger EuroStoxx Chart

Anleger sollten sich nun nicht abschütteln lassen. Zwar besteht die Möglichkeit, dass der EuroStoxx zunächst seinen im November begonnenen Aufwärtstrend nach unten verlässt, doch so lange sich die Kurse über der nächst tieferen Unterstützung bei 2400 Punkten Halten können, bleiben europäische Standardtitel zumindest eine Halteposition. Sollte der Index den mittelfristigen Widerstandsbereich bei 2556 Zählern hinter sich lassen, so wäre das aus technischer Perspektive das nächste Kaufsignal.


kurzfristiger EuroStoxx Chart

 

Autor: Lutz Mathes



RBS EuroStoxx-Zertifikate: