Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dow Jones

Verkaufswelle erreicht den Dow
Dow Jones-Analyse vom 03.06.2012

langfristiger Dow Jones Chart

Dow Jones in Euro


Der Dow Jones 30 Industrials Average steht trotz der moderaten Kursverluste seit Anfang Mai als strahlender Gewinner unter den bekannten Börsenplätzen da. Daran ändert der Kursverlust am letzten Freitag auch noch nichts, aber technisch hat sich nun auch beim Dow - dem Fels in der Brandung - die Lage klar eingetrübt.

Was war passiert? Nach anfänglichen Kursgewinnen steckte die europäische Verkaufslaune auch den Dow an, der sich bis Donnerstag noch auf dem (schwachen) Supportniveau der letzten 2 Wochen bei 12369 Punkten halten konnte.


mittelfristiger Dow Jones Chart

Am Freitag suchten dann aber auch die Anleger in New York den Ausgang. Der Dow fiel an einem Tag 273 Punkte (2,2 Prozent) und durchschlug damit sowohl die genannte Unterstützung der letzten Tage, als auch die im Chart grau eingezeichnete Unterstützung bei 12200 Punkten.

Damit wird weiteres Abwärtspotenzial freigesetzt, was sich mit einem kurzen Blick auf die Indikatoren auch bestätigt. Wer es heiß mag, kann in begrenztem Umfang noch eine Short-Position auf- oder ausbauen. Alle anderen reduzieren sicherheitshalber das ein oder andere Aktieninvestment und warten ansonsten ab.

kurzfristiger Dow Jones Chart

Autor: Lutz Mathes



RBS Dow-Zertifikate: