Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Vorteil Bullen
Nasdaq-Analyse vom 05.08.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


In der vergangenen Woche scheiterte der Nasdaq 100 zunächst an dem bekannten Widerstand bei 2650 Zählern und setzte etwas zurück. Am Freitag meisterte der Index dann diese Hürde und kletterte auf den höchsten Stand seit Anfang Mai. Im Wochenvergleich ein Plus von 29 Punkten, dies entspricht 1,1 Prozent.

Mittelfristig bleibt damit alles beim Alten. Der seit 2009 gültige Aufwärtstrend ist weiterhin intakt, nach einem Trendbruch sieht es derzeit nicht aus. Damit bleibt das nächste Kursziel das Anfang April markierte Jahreshoch bei knapp 2800 Zählern.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Der untere Chart auf Tagesbasis zeigt, dass die Widerstandszone 2650/50 zwar überwunden wurde, jedoch nur denkbar knapp und ohne nennenswerte Dynamik. Damit steht der Durchbruch noch auf schwachen Füßen. Sollte die Notierung zu Wochenbeginn wieder unter 2650 zurückfallen, wäre dies sehr bearish zu werten. Setzen sich die Kursgewinne in der kommenden Woche aber fort, eröffnet der seit Ende Mai bestehende kurzfristige Aufwärtstrendkanal noch einiges an Aufwärtspotenzial.

Dank des Durchbruchs der 2650 liegt der Vorteil nun eindeutig bei den Bullen. Diese müssen den Matchball am Montag nur noch in Form weiterer Kursgewinne verwandeln - dann winkt ein Anstieg bis auf knapp 2800 Punkte.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: