DAX-Analyse vom 26.02.2006

sowie im Anschluss Update vom 01.03.

Chart seit 1977, Chart seit Januar 2003 und Chart ab Juli 2005


Langfristchart seit 1977

In der Vorwoche kletterte der DAX planmäßig weiter nach oben, im Vergleich der Freitagsschlusskurse legten die deutschen Blue Chips um 75 Punkte bzw. 1,3 Prozent zu.

Das positive Bild der beiden oberen, längerfristigen Charts hat sich damit bestätigt. Die Kursziele für die kommenden Wochen sind weiterhin die runde Marke von 6000 Zählern und das Hoch des Jahres 1998 bei gut 6200 Punkten.


Wochencandles seit Januar 2000

Im unteren Schaubild mahnen der im überkauften Bereich dümpelnde Stochastik und die unmittelbare Nähe zum oberen Bollinger Band zwar weiterhin zur Vorsicht, im Rahmen der aktuellen Aufwärtsbewegung sollte dies aber nicht überbewertet werden. Denn charttechnisch deutet sich auch in diesem Zeitfenster noch keine obere Wende an. Zu der Unterstützung bei 5760 Zählern, die sich vom Zwischenhoch Anfang Februar herleiten lässt, hat die Notierung nun einen respektablen Abstand gewonnen.

Entsprechend steht einer Fortsetzung der (verhaltenen) Kursgewinne auch in der kommenden Woche nichts im Weg. Der DAX sollte sich weiter in Richtung erstes Kursziel bei 6000 Punkten vorkämpfen. Kleinere Pausen wären kein Grund zur Beunruhigung, erst ein Unterschreiten der 5760 würde die Aussichten eintrüben.

kurzfristiger TagesChart

 

Update vom 01.03. (Kurzfristchart aktualisert):

Nach einer Berg- und Talfahrt notiert der DAX zur Wochenmitte kaum verändert zur Vorwoche.

Einzig die Calls wurden bei diesem Handelsverlauf mit einem satten Plus ausgestoppt. Charttechnisch bleibt die Lage unverändert: Die 6000er-Marke ist das nächste Ziel, kritisch wird es erst bei Notierungen unter 5760 Zählern.

Strategie: Auch wenn sich der Index am Mittwoch prompt wieder über die vorherige Stoppmarke rettete, drängen sich noch keine Neuengagements auf.

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz


Dow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

NikkeiBund FutureGold

Zur Hauptseite