Nikkei-Analyse vom 15.02.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1983 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 1983

Recht lustlos dümpelte der Nikkei in der vergangenen Woche vor sich hin, weder nach oben noch nach unten unternahm der Index größere Anstrengungen. Die Lethargie spiegelt sich auch in dem geringen Wochenplus von 97 Zählern bzw. 0,9 Prozent wider.

So bleibt auch weiterhin nur abzuwarten, in welche Richtung der Nikkei aus dem Bereich 10180/10660 ausbricht. Ein Ausbruch nach unten wäre negativ und liesse einen Test des Novembertiefs befürchten. Bei einem Ausbruch nach oben wartet schon unterhalb von 11000 Punkten die kurzfristige Aufwärtstrendlinie, die der Index Anfang des Monats nach unten durchbrach, als weiterer Widerstand.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

Bund FutureGold

Zur Hauptseite