Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Kurzfristig noch Aufwärtspotenzial
Nasdaq-Analyse vom 17.06.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Gleich zu Beginn der vergangenen Woche scheiterte der Nasdaq 100 am Widerstand bei 2565 Zählern. In der Folge dümpelte der Index in einer recht engen Spanne seitwärts, bevor die Bullen am Freitag einen neuen und zudem erfolgreichen Versuch unternahmen. Erstmals seit Mitte Mai schloss der Index über 2565 Zählern, wenngleich das Wochenplus mit 12 Punkten bzw. 0,5 Prozent recht überschaubar ausfiel.

Trotz des nur geringen Anstiegs ist positiv zu werten, dass das Unterstützungsbündel, bestehend aus dem Aufwärtstrend seit 2009 und der Horizontalen bei 2438, keinem weiteren Test unterzogen wurde. In Südrichtung bleiben die 2438 relevant, ein Durchbruch nach unten würde Abwärtspotenzial bis auf rund 2050 freisetzen. Vorerst sehen wir, nach der erfolgreichen Bestätigung der Unterstützungen, jedoch steigende Kurse auf die Anleger zukommen.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Gelingt ein positiver Wochenstart, sollte die Notierung in den folgenden Tagen den nächst höheren Widerstand bei 2650 in Angriff nehmen. Nachdem der Stochastik gerade seine Signallinie kreuzte, weisen nun beide Indikatoren aufwärts und stützen die kurzfristig bullishe These. Schafft der Index auch den Durchbruch des Widerstands bei 2650, wäre der Weg bis zum Jahreshoch bei knapp 2800 Punkten frei.

Für die kommende Woche ergeben sich zwei Szenarien: Rutscht der Nasdaq 100 wieder unter 2565, wäre mit einem erneuten Test des seit 2009 bestehenden Aufwärtstrends zu rechnen. Wir gehen jedoch eher von steigenden Notierungen und einem Anstieg in Richtung 2650 aus.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: