EuroSTOXX50-Analyse vom 01.05.2004

sowie im Anschluß Update vom 05.05.

Chart seit 1992, Dreijahreschart sowie Chart seit August 2003

rückgerechnete Kurse seit 1992

In der vergangenen Handelswoche fiel der EuroStoxx 50 um 106,7 Punkte (- 3,7 Prozent). Damit liegt die an dieser Stelle seit Wochen erwartete Entscheidung um die im mittleren Schaubild erkennbare Widerstands-/Unterstützungszone um 2900 Punkte vor: Die Bären haben sich durchgesetzt.

3-Jahres-Wochenchart

Der Chart auf Tagesbasis zeigt, der der EuroStoxx nun auf dem Unterstützungsbereich um 2800 Punkte aufsetzte, was eine Aufwärtsreaktion zu Wochenbeginn sehr wahrscheinlich macht. Im Wochenverlauf muss sich dann allerdings zeigen, ob sich die negative Markttechnik (angeschlagenes Chartbild auf Wochenbasis, starkes Verkaufsignal im MACD) nicht durchsetzt.

Chart auf Tagesbasis

 

Update vom 05.05. (Kurzfristchart aktualisiert):

Nach zunächst verhaltenem Wochenauftakt konnte sich der Index dann doch noch von der Unterstützungszone zwischen 2790 und 2810 Punkten lösen. Der Stochastik deutet kurzfristig auf weiteres Potenzial. An der insgesamt angeschlagenen Situation ändert sich dadurch nichts.

 

Autor: Lutz Mathes / Büro Dr. Schulz


DAX-Analyse Dow-Analyse Nasdaq-Analyse Trading-Strategie

NikkeiBund FutureGold

Zur Hauptseite