Nikkei-Analyse vom 05.09.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1983 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 1983

Trotz eines Rückgangs um 187 Zähler bzw. 1,7 Prozent zeigte sich der Nikkei in der Vorwoche recht bewegungsarm. Wie vermutet prallte der Index ohne folgenden gravierenden Kurssturz bei 11220 nach unten ab.

Den Widerstand bei 11220 testete der Index erneut für die Bullen erfolglos, bis zum Freitag konnte aber das mittlere Bollinger Band die Bären im Zaum halten. Nun aber könnte nach dem Durchbruch nach unten das untere Band in Angriff genommen werden, das aktuell bei 10756 Punkten verläuft. Für ein (kurzfristiges) Kaufsignal bleibt auf ein Knacken der 11220 zu warten.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

Bund FutureGold

Zur Hauptseite