Nikkei-Analyse vom 07.12.2003

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1983 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 1983

Entgegen der an dieser Stelle geäußerten Erwartung gelang dem Nikkei in der Vorwoche schon am Montag der Sprung über den Widerstand bei 10180 Punkten. Anschließend konsolidierte der Index allerdings auf diesem Niveau, im Wochenvergleich aber noch ein Zuwachs um 273 Punkte bzw. 2,7 Prozent.

Die Rückkehr über 10180 ist klar positiv zu werten, in der Zeit von August bis Oktober fungierte diese Marke als sehr tragfähige Unterstützung. Sofern der Index das zurückgewonnene Terrain verteidigen kann, bestehen gute Chancen auf einen neuen Angriff auf die recht massive 11000er-Marke - wenn auch nicht schon in dieser Woche. Sollte der Nikkei dagegen in den nächsten Tagen wieder unter 10180 Punkte abrutschen, gerät doch wieder die nächst tiefere Unterstützung bei rund 9200 ins Visier.


Druckfrisch lieferbar: Der Dr.Schulz-Börsen-Wandplaner 2004: Wandkalender 2004



kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

Bund FutureGold

Zur Hauptseite