Gold-Analyse vom 11.04.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1986 und Einjahres-Chart


Chart seit 1986


Nachdem sich zu Wochenbeginn die Korrektur beim Gold noch fortsetzte, erholte sich die Notierung dann im weiteren Wochenverlauf wieder leicht und schloss zur Vorwoche kaum verändert.

Die charttechnische Einschätzung bleibt damit unverändert: Rücksetzer bis auf 413 sind möglich, jedoch auch nicht beängstigend. Für ein neues Kaufsignal, und damit auch prozyklische Käufe, sollte auf einen Ausbruch über 430 gewartet werden.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

NikkeiBund Future

Zur Hauptseite