Nikkei-Analyse vom 28.11.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1983 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 1983

Die vergangene Woche brachte dem Nikkei einen Rückgang um 249 Zähler bzw. 2,2 Prozent.

Allerdings täuscht die Wochenveränderung darüber hinweg, dass zuletzt die Seitwärtsbewegung in Lethargie mündete. Die Notierung sackte am Montag merklich ab und dümpelte dann den Rest der Woche auf niedrigem Niveau vor sich hin.

So langweilig es auch klingen mag, der Ausblick der letzten Wochen ist noch immer aktuell: Vorerst bleibt weiterhin die Handelsspanne zwischen 10500 und 11220/400 Zählern bestehen und ein Ausbruch herbeizusehnen.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

Bund FutureGold

Zur Hauptseite