Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Die Bullen sind los
Nasdaq-Analyse vom 05.02.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Nach dem vorherigen Kaufsignal ging es für die Technologiewerte in der vergangenen Woche weiter aufwärts. Am Montag kam es im Handelsverlauf zu einem Pullback auf die nun als Unterstützung wirkende Marke von 2438 Zählern, dann kletterte der Index nach oben. Am Ende stand eine positive Wochenbilanz von 77 Punkten bzw. 3,1 Prozent zu Buche.

Gerade die beiden längerfristigen Schaubilder zeigen jetzt ein klares mittelfristiges Kaufsignal. Nach dem noch eher müden Durchbruch in der Woche zuvor war die lange weiße Wochenkerze nun genau das richtige Zeichen der Bullen. Der nächste schwache Widerstand, der sich vom Anstieg im Jahr 1999 (!) herleiten lässt, liegt nun bei knapp 2600 Zählern. Darüber findet sich, vom Abschwung im Jahr 2000 und 2001, noch eine Hürde bei rund 2750 Punkten.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Mit Blick auf den unteren Chart zeigt sich eine kurzfristig eindeutig überkaufte Situation. Die Notierung befindet sich auf Höhe des oberen Bollinger Bandes, und der Stochastik Oszillator ist in der überkauften Zone. Offen ist indes, ob es nach dem Kaufsignal wie aus dem Lehrbuch zu einer Korrektur kommt. Denkbar ist auch, dass die Bullen den Index nun ohne großes Zögern weiter nach oben treiben.

Es ist daher nicht zu empfehlen, zum Nachkauf auf eine Korrektur zu warten. Denn bleibt diese aus, schaut man der Aufwärtsbewegung sehnsüchtig hinterher. Sollte der Markt nochmals auf 2438 zurückkommen, wäre dies selbstverständlich eine gute Gelegenheit. Erst unterhalb dieser Marke löst sich die bullishe Vision in Wohlgefallen auf. Oberhalb davon sollten Anleger bestmöglich von dem Kaufsignal zu profitieren versuchen.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: