Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Nur ganz knapp vor dem Abgrund
Nasdaq-Analyse vom 06.05.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Die erhofften Kursgewinne bei den US-Technologiewerten blieben in der vergangenen Woche aus. Bis Mittwoch tendierte der Nasdaq 100 seitwärts, dann übernahmen die Bären das Ruder. Ihnen genügten zwei Tage, um ein deutliches Minus von 103 Punkten (3,8 Prozent) zu erzielen.

Offensichtlich ist die Korrektur noch nicht beendet, die weiße Kerze der Vorwoche wurde vollständig egalisiert. Jetzt muss wieder mit einem Rückgang bis zu der Kreuzunterstützung bei 2438 Zählern gerechnet werden, dies ist der nächst tiefere Support im Chart auf Wochenbasis. Für ein neues Kaufsignal ist unverändert abzuwarten, bis das Elfjahreshoch von Anfang April bei 2795 überwunden wurde.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Der untere Chart zeigt, dass die Notierung nun wie schon in der zweiten Aprilhälfte knapp unterhalb des Supports bei 2650 Zählern hängt. Die Frage ist, ob sich der Index wie schon vor ein paar Wochen wieder nach oben abstoßen kann. Dann könnten Anleger doch noch auf ein Korrekturende hoffen, andernfalls wäre mit einer merklichen Abwärtsbewegung zu rechnen.

Denn auch im kurzfristigen Zeitfenster befindet sich die nächst tiefere, tragfähige Unterstützung erst wieder bei 2438 Punkten. Daher sollten Anleger zu Wochenbeginn aufmerksam sein, denn weiter nachgebende Kurse könnten umgehend in einen handfesten Abverkauf münden.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: