Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dax

Kleine Korrektur im Gange
DAX-Analyse vom 22.07.2012


langfristiger DAX Chart


Der DAX startete wie erhofft mit steigenden Kursen in die vergangene Woche und konnte damit den positiven Trend vom Freitag zuvor fortsetzen. Das Zwischenhoch von Anfang Juli wurde problemlos geknackt, die Kursgewinne dauerten bis Donnerstag an. Dann setzten jedoch deutliche Gewinnmitnahmen ein und verschlangen den Großteil der zwischenzeitlichen Gewinne. Es blieb ein Plus von 73 Punkten (1,1 Prozent).

Das mittelfristige Bild bleibt positiv. Nach dem Durchbruch der 6480 konnte der Index nun weiter zulegen, auch das mittlere Bollinger Band auf Wochenbasis hat die Notierung knapp überwunden. Solange der DAX nicht unter 6480 zurückfällt, bleibt das Ziel für die kommenden Monate die runde Marke von 7000 Zählern.



mittelfristiger DAX Chart


Mit Blick auf den unteren Chart erscheint der Kursrückgang sogar durchaus plausibel. Der Index war fast am oberen Bollinger Band angelangt, zudem der Stochastik tief in die überkaufte Zone eingetaucht. Dies spricht nun für eine Fortsetzung der Konsolidierung. Sofern sich die Kursverluste dabei in Grenzen halten, bleiben auch im kurzfristigen Zeitfenster die Aussichten positiv. Im Chart auf Tagesbasis liegt die wichtige Unterstützung bei 6430 Punkten, diese sollte jetzt nicht mehr unterschritten werden.

Bis dahin sind es noch 200 Punkte, daher droht dem DAX aktuell keine ernste Gefahr. Anleger sollten den Konsolidierungsverlauf jedoch genau beobachten. Für die kommende Woche rechnen wir mit bröckelnden Kursen bei den deutschen Blue Chips, bearish wird es jedoch erst unterhalb von 6400.

kurzfristiger DAX Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS DAX-Zertifikate: