Nikkei-Analyse vom 06.06.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1983 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 1983

Die in der Vorwoche an dieser Stelle angemahnte Vorsicht erwies sich als richtig, der Nikkei konnte sich nicht signifikant über die Marke von 11220 hinwegsetzen. Nach zähem Kampf gaben sich die Bullen am Donnerstag geschlagen, im Wochenvergleich ein Rückgang um 182 Punkte oder 1,6 Prozent.

Allerdings legte der Index am Freitag bereits wieder leicht zu, ein klarer Trend ist damit noch immer nicht auszumachen. Sollte der Nikkei zu Wochenbeginn erneut über 11220 klettern, könnte sich der Anstieg doch noch bis auf rund 11650 Zähler fortsetzen, wo derzeit auch das allerdings stark fallende obere Bollinger Band verläuft. Bei bröckelnden Kursen zum Wochenstart dürfte das Ziel dagegen eher beim Mai-Tief bei knapp 10500 liegen.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

Bund FutureGold

Zur Hauptseite