Bund Future-Analyse vom 23.05.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit Juni 1992 und Einjahres-Chart


Langfristchart seit 192

 

In der vergangenen Woche setzte der Bund Future zunächst zu der erwarteten Erholung an, scheiterte aber schon unterhalb des Widerstands bei 113,60 und drehte wieder nach unten. Anziehende Notierungen zum Ende der Woche begrenzten dann das Wochenminus auf 16 Ticks.

Wie das untere Schaubild zeigt, prallte der Bund Future an der abwärtsgerichteten Trendlinie nach unten ab, die an den Hochpunkten von März und Anfang Mai anliegt. In Verbindung mit dem schon wieder nach unten gedrehten Stochastik und einem MACD, der nicht auf Kaufen schwenkte, könnte nun der Support bei 112,40 auf eine ernste Probe gestellt werden. Bricht die Notierung nach unten aus, dürfte ein Rückgang in Richtung 111 Zählern einsetzen. Etwaigen Erholungen stehen die Abwärtstrendlinie und der Widerstand bei 113,60 im Weg, erst darüber bessern sich die Aussichten.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

NikkeiGold

Zur Hauptseite