Gold-Analyse vom 23.05.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1986 und Einjahres-Chart


Chart seit 1986


Mit ein paar Dollar Plus je Feinunze entwickelte sich das Gold in der Vorwoche überraschend positiv. Allerdings entfachte der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrendkanal keine starke Dynamik, die Notierung blieb schon unterhalb des Widerstands bei 385 hängen.

Trotzdem ist erfreulich, dass das Gold im Rahmen der vorherigen Abwärtsbewegung nicht bis zu dem Support bei 368 abtauchte und nun den Abwärtstrend verlassen hat. Kann in der kommenden Woche der Widerstand bei 385 geknackt werden, dürfte sich die jüngste Verschnaufpause bis auf rund 400 $ ausweiten. Unterhalb von 385 wäre ein Einstieg aber klar fehlplatziert, da jederzeit mit einem Rücksetzer bis auf 368 gerechnet werden muss.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

NikkeiBund Future

Zur Hauptseite