Gold-Analyse vom 29.02.2004

Update wöchentlich Montag Morgen

Chart seit 1986 und Einjahres-Chart


Chart seit 1986


Nur bis Dienstag und auch nur leicht erholte sich das Gold von dem kräftigen Kurssturz am Freitag zuvor, dann tauchte die Notierung weiter ab und beendete die Woche erneut unter der 400er-Marke.

Nach den neuen Jahrestiefständen bleibt die Notierung angeschlagen, die 413 $ sind in weitere Ferne gerückt. Charttechnisch betrachtet ist ein Rückgang bis auf 385 wahrscheinlicher als ein Ausbruch über 413. Neue Investments bieten sich daher momentan noch nicht an.

kurzfristiger TagesChart

 

Autor: Oliver Schultze / Büro Dr. Schulz

DAX-AnalyseDow-Analyse Nasdaq-Analyse EuroSTOXX50 Trading-Strategie

NikkeiBund Future

Zur Hauptseite