Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dow Jones

Konsolidierung in Gange
Dow Jones-Analyse vom 21.10.2012

langfristiger Dow Jones Chart

Dow Jones in Euro


Der Dow ging mit 14,7 Punkten behauptet aus der vorigen Woche. Er hatte sich relativ wacker noch einmal an seine bereits nach unten durchbrochene Trendlinie herangepirscht - bevor am Freitag dann massive Gewinnmitnahmen das zuvor in 4 Tagen errungene Wochenplus wieder ausbügelten.

Die US-Blue-Chips bewegen sich damit wieder in dem Bereich, in dem sie eine Woche zuvor schon einmal standen: Bei der grau eingezeichneten Unterstützung zwischen 13.250 und 13.290 Zählern. Nach dem Bruch des Aufwärtstrends spricht die Charttechnik nun zunächst dafür, dass sich die Anleger neu orientieren. Im Moment sehen wir folgerichtig eine klassische Konsolidierung im Rahmen einer Rechteckformation (zwischen dem genannten Support bei 13.250 und den Hochpunkten bei rund 13.600 Punkten).


mittelfristiger Dow Jones Chart

Die Indikatoren deuten momentan moderat abwärts. Sollte der Dow unter 13.250 fallen, könnte sich das Abwärtsmomentum erhöhen. Für diesen Fall können Hartgesottene auf Puts setzen. Möglich wäre aber auch, dass sich der Dow trotz der leicht bearishen Indikatorenlage noch einmal über der genannten Unterstützung hält, und in Folge in dem jetzt eingeschlagenen Seitwärtsband weiter läuft. In diesem Fall empfiehlt sich für Anleger aus technischer Sicht die Seitenlinie.

kurzfristiger Dow Jones Chart

Autor: Lutz Mathes



RBS Dow-Zertifikate: