Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dow Jones

Bis Neujahr zum September-Hoch?
Dow Jones-Analyse vom 09.12.2012

langfristiger Dow Jones Chart

Dow Jones in Euro


Der Dow kletterte nach kurzem Zögern an der 13.000er-Marke im Betrachtungszeitraum weiter aufwärts. Letztlich stand ein Plus von 129,55 Punkten in den Büchern, das ist ein Zuwachs von genau einem Prozent.

Wie in der letzten Woche bereits beschrieben, hat der Dow seinen erweiterten Widerstandsbereich um 13.000 Punkte nach oben überwunden und damit ist der Weg bis 13.300 Punkte frei. Dort muss sich dann zeigen, ob der Schwung auch ausreicht für mehr. Dafür spricht allerdings bislang nur die Dynamik des MACD-Indikators auf Tagesbasis und der saisonale Faktor.


mittelfristiger Dow Jones Chart

Im Moment sehen wir aus technischer Sicht keinen Handlungsbedarf. Sollte der Dow über 13.300 Punkte hinauskommen, ist das als Kaufsignal zu werten. Angesichts der vielen Feiertage zum Jahresende könnte das Window-Dressing der institutionellen Anleger dieses Jahr schon etwas früher anfangen. Diese werden geneigt sein, so kurz vor Jahresende keine Verkaufslawinen mehr auszulösen. Vor diesem Hintergrund erwarten wir dank des Anstieges der Börsen in der letzten Woche auch beim Dow Jones Average eher einen billishen Jahresausklang.

kurzfristiger Dow Jones Chart

Autor: Lutz Mathes



RBS Dow-Zertifikate: