Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> EuroStoxx

Technisch endlich wieder aussichtsreich
EuroStoxx-Analyse vom 22.01.2012

langfristiger EuroStoxx Chart

Der EuroStoxx Kursindex legte im Betrachtungszeitraum spürbar zu. Er stieg um 88,95 Punkte oder 3,8 Prozent an.

Während der Langfrist-Chart noch in der grau eingezeichneten Widerstandszone zwischen 2390 und 2422 Punkten notiert, zeigt der Chart auf Tagesbasis einen erfreulichen Ausbruch über die dort verzeichnete 3-monatige Widerstandslinie bei 2400 Zählern. Der EuroStoxx beschreibt damit einen bullishen Ausbruch aus der Dreiecksformation, die sich aus der grünen Aufwärtstrendlinie und der genannten Widerstanslinie ergibt. Das gelang das letzte Mal Ende Oktober 2011. Damals holte die europäische Schuldenkrise allerdings nach zwei Tagen die Börsenbullen wieder ein.


mittelfristiger EuroStoxx Chart

Dieses Mal könnte es anders laufen. Das mittelfristige Schaubild lässt dem EuroStoxx noch Freiraum bis in den Bereich um 2500 Punkte. Sollte der Index so weit kommen, wird es spannend: Verglichen mit den US-Indizes notieren die europäischen Standardwerte auf einem langfristig betrachtet sehr niedrigen Niveau. Sie würden bei einem allgemeinen Aufschwung an den Börsen mit ihrem Nachholpotenzial unweigerlich in den Fokus der internationalen Anleger rücken.

Europäische Aktien sind aus technischer Sicht aktuell als Halteposition einzustufen. Gelänge der Durchbruch über 2500 Zähler, wäre der Weg bis 3000 Punkten, zumindest aber bis zur nächst höheren Widerstandslnie bei 2720 Punkten, frei.



kurzfristiger EuroStoxx Chart

 

Autor: Lutz Mathes



RBS EuroStoxx-Zertifikate: