Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

2650 bestätigt, Korrektur läuft
Nasdaq-Analyse vom 08.07.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Die US-Technologiewerte legten in der vergangenen Woche zunächst zu. Dann scheiterte der Nasdaq 100, wenig überraschend, an dem Widerstand bei 2650 Zählern und legte wieder den Rückwärtsgang ein. Im Wochenvergleich stand letztlich ein kleines Minus von 3 Pünktchen zu Buche.

Mittelfristig bleiben die Börsenampeln auf grün. Wie die beiden längerfristigen Charts zeigen, befindet sich die Notierung noch immer innerhalb des seit März 2009 gültigen Aufwärtstrends. Erst wenn dieser, und auch der massive Support bei 2438, nach unten durchbrochen sind, verdunkeln sich die Aussichten.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Kurzfristig deutet die Charttechnik jetzt auf weitere Verluste hin. Das Abprallen am oberen Bollinger Band und dem Widerstand bei 2650 in Verbindung mit dem neuen Verkaufsignal des Stochastik deuten jetzt auf sinkende Kurse hin. Erstes Kursziel ist dabei die untere Begrenzung des kurzfristigen Aufwärtstrendkanals, die aktuell bei rund 2540 Punkten verläuft.

Dann heißt es Aufgepasst, denn bei einem Verlassen des Trendkanals stünde umgehend der wichtige Support bei 2438 auf der Agenda. Ein Durchbruch dieser Unterstützung nach unten wäre ein mittelfristiges Verkaufsignal. In der Gegenrichtung hingegen wäre ein (eher überraschender) Durchbruch der 2650 ein Kaufsignal mit Ziel 2800.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: