Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Seitwärtsbewegung voraus
Nasdaq-Analyse vom 23.12.2012


Wir wünschen allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen hervorragenden Start ins Jahr 2013. Die nächste Analyse an dieser Stelle erscheint zum 7. Januar

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Von fallenden Kursen war bei den US-Technologiewerten in der vergangenen Woche nichts zu spüren. Der Nasdaq 100 kämpfte zwar weiterhin um die Zone 2650/60, konnte sich per Schlusskurs aber zuverlässig darüber behaupten. Im Vergleich der Freitagsschlusskurse ein Anstieg um 37 Punkte bzw. 1,4 Prozent.

Nach dem gescheiterten Durchbruch der 2800 im Spätsommer und dem Verlassen des 2009er-Aufwärtstrends im Oktober rauschte der Index mustergültig in die Tiefe - allerdings nur bis Mitte November, seitdem klettern die Kurse wieder. Von einem klassischen Fehlausbruch kann daher nicht gesprochen werden, die Rückkehr in den Aufwärtstrend misslang bisher aber genauso wie der Sprung über 2800. Diese Gesamtkonstellation könnte auf eine längere Seitwärtsbewegung hinweisen.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Im kurzfristigen Rahmen liegt eine solche Seitwärtsbewegung bereits seit vier Wochen vor, es bildete sich eine leicht aufwärts geneigte Trading Range. Der Stochastik erreicht nicht mal mehr seine Extremzonen, da spätestens nach 2-3 Tagen die Richtung dreht. Die Widerstands-/Unterstützungszone bei 2650/60 hat dadurch merklich an Bedeutung verloren.

Die Lage ist jetzt relativ offen. Zwar ist das Bild mit Blick auf den Wochenchart eher bearish, die fehlenden Kursrückgänge der letzten Wochen relativieren dies jedoch. Aus unserer Sicht geht der Trend mehr und mehr Richtung seitwärts. Ein klares mittelfristiges Signal ergibt sich erst wieder bei einem signifikanten Ausbruch aus dem Bereich 2438/2878.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: