Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Gold

Die Bullen schwächeln zunehmend
Gold-Analyse vom 18.03.2012

langfristiger Gold Chart


mittelfristiger Gold-Chart


Der Goldpreis gab in der vergangenen Woche deutlich um mehr als 50 Dollar nach, konnte sich dabei zum Ende der Woche aber wieder etwas fangen.

Jetzt ist die Situation nicht ungefährlich. Denn zum einen eröffnet der Durchbruch des Supports bei 1680 Abwärtspotenzial bis zur nächst tieferen Unterstützung bei 1580 Dollar. Zum anderen ist der Aufwärtstrend, der im mittleren Chart eingezeichnet ist, nicht mehr allzu fern und wäre bei einem Rückgang bis auf 1580 gebrochen. Daher ist jetzt erhöhte Vorsicht geboten, weitere Kursrückgänge könnten durchaus in ein weitreichendes bearishes Signal münden. Die relevanten Marken und möglichen Ziele zeigt dabei der obere Chart.


kurzfristiger Gold Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Gold-Zertifikate: