Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Weiter angeschlagen
Nasdaq-Analyse vom 27.05.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


Die kurzfristig überverkaufte Lage bescherte dem Nasdaq 100 am Montag eine kräftige Aufwärtsreaktion, im weiteren Wochenverlauf bröckelten die Kurse dann jedoch wieder ab. Am Ende stand immerhin noch ein Wochenplus von 49 Punkten bzw. glatt 2 Prozent zu Buche.

Die Abwärtsbewegung endete somit nahezu exakt auf Höhe des exponentiellen 200-Tage-Durchschnitts und zugleich knapp oberhalb der Kreuzunterstützung, die im Chart auf Wochenbasis ersichtlich ist. Ob von diesem Niveau aus bereits eine neue Aufwärtsbewegung entsteht, ist jedoch fraglich. Gut denkbar, dass der Index noch etwas tiefer in Richtung 2438 Zähler absackt. Dieser Unterstützungsbereich ist gerade in mittelfristiger Hinsicht bedeutend, ein Unterschreiten wäre sehr bearish.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Auch dem unteren Chart lassen sich noch keine Zeichen für eine Bodenbildung entnehmen. Zwar stieß sich die Notierung am unteren Bollinger Band ab, verfehlte jedoch das mittlere Band deutlich. Im Zuge der eher schwachen Erholung kletterte der Stochastik Oszillator bis fast in den überkauften Bereich, während der MACD sein Verkaufsignal behauptete. Insgesamt deutet damit auch der kurzfristige Chart darauf hin, dass die Bären noch nicht bereit sind, das Feld zu räumen.

Daher bleibt der Nasdaq 100, trotz der jüngsten Erholung, weiter angeschlagen. Leichte Kurssteigerungen sind zwar noch denkbar, Anleger sollten jedoch nicht von einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung ausgehen. Es würde uns nicht überraschen, wenn der Index schon bald noch (etwas) tiefere Stände erreicht.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: