Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> EuroStoxx

Zurück über 2400 Punkten
EuroStoxx-Analyse vom 12.08.2012

langfristiger EuroStoxx Chart

Der EuroStoxx konnte in der vegangenen Woche wie erwartet weiter zulegen. Allerdings erschöpften sich die Käufe in der ersten Wochenhälfte, danach trippelte der Index für die europäischen Schwergewichte seitwärts aus dem Handel. Die beiden weißen Kerzen zu Wochenbeginn sorgten aber für ausreichend Vortrieb, um den Anlegern einen spürbaren Wochengewinn von 50,6 Punkten (2,1 Prozent) zu bescheren.

Technisch ist natürlich der Ausbruch über 2400 Zähler ein starkes Signal: Der EuroStoxx meldet sich aus dem Tal der Tränen zurück und bewegt sich in der Zone zwischen 2400 und 2600 Punkten, die den Anlegern bereits vom Jahresanfang bekannt ist. Langfristig betrachtet sind die europäischen Aktien aber immer noch "unten". Zusammen mit den politisch induzierten inflationären Impulsen kann der EuroStoxx also mittelfristig durchaus noch weiter zulegen.


mittelfristiger EuroStoxx Chart

Kurzfristig hingegen ist noch nicht raus, wie sich der Weg weiter darstellt: Zwar deutet der MACD weiter aufwärts, doch der Index hat sich durch den letzten Aufwärtsschub doch schon erheblich von seiner grün eingezeichneten Trendlinie entfernt. Plausibel erscheint uns daher nun eine Konsolidierungsphase, in der der Index um 2400 pendelt, bevor es zu einem neuen Impuls kommt. Long-Positionen bleiben bis auf Weiteres haltenswert.


kurzfristiger EuroStoxx Chart

 

Autor: Lutz Mathes



RBS EuroStoxx-Zertifikate: