Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dax

Ziel 7600 fest im Visier
DAX-Analyse vom 23.09.2012


langfristiger DAX Chart


Am deutschen Aktienmarkt kam es in der Vorwoche zu der von uns gewünschten Konsolidierung. Bis einschließlich Donnerstag lag der DAX, im Vergleich zum Freitagsschluss der Woche zuvor, im Minus. Rechtzeitig zum Wochenende meldeten sich dann am Freitag die Bullen zurück und verhalfen dem Index noch zu einem kleinen Wochenplus von 39 Punkten bzw. 0,5 Prozent.

Im mittleren Chart auf Wochenbasis hangelte sich die Notierung am oberen Bollinger Band empor und nimmt weiter Kurs auf die horizontale Widerstandslinie bei 7600 Zählern, die sich vom Hoch im Mai letzten Jahres herleitet. Mit Erreichen dieses Widerstands ist dann mit einer Korrektur zu rechnen. Knackt der DAX hingegen auch diese Marke, tritt als nächstes Kursziel das Allzeithoch bei 8151 Zählern auf die Agenda.



mittelfristiger DAX Chart


Kurzfristig hat sich der Index dank der Konsolidierung aus der überkauften Lage befreit und damit wieder etwas Aufwärtspotenzial geschaffen. Der Stochastik drehte im neutralen Bereich nach oben, und das obere Bollinger Band verläuft aktuell rund 150 Punkte über dem Freitagsschlusskurs. Somit scheint einem Anstieg bis auf 7600 nun nichts mehr im Weg zu stehen.

Trotzdem bleibt der Markt recht heißgelaufen, ein Durchmarsch bis auf über 8000 Zähler wäre eine sehr ungesunde Übertreibung. Für den weiteren mittel- bis langfristigen Verlauf wäre ein Innehalten bei Erreichen der 7600 wünschenswert. Anleger sollten daher unterhalb von 7600 nicht von einer kräftigen Rally ausgehen, sondern nach der nur verhaltenen Konsolidierung der Vorwoche vorerst nicht mit mehr als 7600 rechnen und bei einer ernsthaften Korrektur nicht überrascht sein.

kurzfristiger DAX Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS DAX-Zertifikate: