Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dax

DAX-Indikatoren vom 17.06.2018
Aktualisierung immer mit den Wochenendanalysen

DAX mit diversen Indikatoren

 

Parabolic SAR: Ein trendfolgendes Umkehrsystem, welches mit zunehmend geringerem Abstand dem Kurs nachgezogen wird. Notiert der Indikator unter dem Kurs, liegt ein Kaufsignal vor und umgekehrt. Wie für Trendfolger typisch in Seitwärtsbewegungen wenig brauchbar, funktioniert der Parabolic SAR in Trendmärkten gerade als Stopp recht gut.

Aroon: Auch ein Trendfolger. Kreuzen sich die beiden Linien, zeigt dies einen Trendwechsel an, wobei die dann obere Linie den neuen Trend signalisiert (grün: aufwärts; rot: abwärts). Für einen stabilen Trend sollte sich die entsprechende Linie über dem Schwellenwert von 70 befinden. Dieser Trendfolger steckt kleinere Konsolidierungen recht gut weg, reagiert aber bei Trendwechseln (wie die meisten Trendfolger) oftmals nur verzögert.

Ravi: Zeigt die Trendstärke an, ohne jedoch Hinweis auf die Trendrichtung zu geben. Ein steigender Ravi, möglichst mit einem Wert über 3, zeigt einen Trendmarkt an. Ein fallender Indikator hingegen weist auf einen Trendwechsel oder zumindest einen nachlassenden Trend hin. Sehr geringe Werte, idealerweise unter 1, deuten auf einen trendlosen Markt hin.

Average True Range: Die True Range deutet die Schwankungsbreite an, wobei diese nochmals über eine wählbare Periodendauer geglättet wird (daher Average). Also ein Volatilitätsindikator. Da in den meisten Fällen Abwärtsbewegungen viel dynamischer verlaufen als Aufwärtsbewegungen, weist dieser Indikator am Ende eines Abwärtstrends häufig sehr hohe Werte auf. Am Ende einer Aufwärtsbewegung dagegen hat die Average True Range häufig einen sehr niedrigen Wert angenommen.

Hier geht es zu den weiteren Indikatoren-Charts: -Analyse- -2- -3- -4-


Autor: Oliver Schultze