Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Der Aufwärtstrend ist angekitzelt
Nasdaq-Analyse vom 18.02.2024


langfristiger Nasdaq Chart


Bereits zu Beginn der vergangenen Woche drehte der Nasdaq 100 nach unten ab und musste dann am Dienstag deutlich Federn lassen. Anschließend legte der Index jedoch wieder zu und beendete die Woche mit einem Minus von 276 Punkten, dies entspricht 1,5 Prozent.

Auch wenn der Nasdaq 100 am Montag abermals ein neues Allzeithoch markierte, haben die Bullen einen Dämpfer hinnehmen müssen. Neue Höchststände führten zuletzt recht zügig zu Gewinnmitnahmen, offenbar trauen zahlreiche Anleger den Technologiewerten nach dem starken Anstieg seit Ende Oktober nicht mehr allzu viel zu. Charttechnisch ist die Aufwärtsbewegung noch intakt, eine Korrektur nun jedoch auch nicht abwegig. Sollte die Notierung nachgeben, könnte sogar die Unterstützung bei 16765 Punkten ins Visier geraten.

mittelfristiger Nasdaq Chart

Der seit Oktober bestehende Aufwärtstrend, der im unteren Chart eingezeichnet ist, geriet zuletzt mehrmals auf den Prüfstand. Aktuell ist diese Trendlinie zumindest als angekitzelt zu bezeichnen. Sollte der Index diesen Trend klar nach unten verlassen, dürfte das der Startschuss für eine stärkere Korrektur sein. Ein Abrutschen auf weniger als 17000 Zähler wäre dann recht wahrscheinlich.

Der Anfang Februar erfolgte Ausbruch nach oben führte nicht zu einer kräftigen Aufwärtsbewegung, in der Vorwoche fiel der Index wieder unter das Ausbruchsniveau zurück. Jetzt wackelt auch der seit Oktober bestehende Aufwärtstrend. Legt der Nasdaq 100 in der kommenden Woche zu und klettert über 18000 Punkte, bleibt die Lage bullish. Bei bröckelnden Notierungen entsteht hingegen schnell ein kurzfristiges Verkaufsignal.


kurzfristiger Nasdaq Chart

 

Autor: Oliver Schultze