Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> EuroStoxx

Support bei 2400 unter Beschuss
EuroStoxx-Analyse vom 08.04.2012

langfristiger EuroStoxx Chart

Nachdem der EuroStoxx bereits in der Vorwoche unter seine mittelfristige Unterstützung im Bereich von 2500 Punkten zurückgefallen war, kamen im Betrachtungszeitraum auch von der Leitbörse in New York keine bullishen Impulse nach. Konsequenterweise machten die Europäer in dieser Situation lieber Kasse. Der EuroStoxx 50 fiel nach anfänglichen Kursgewinnen bis zum Börsenschluss am Donnerstag um 84,7 Punkte, das sind spürbare 3,4 Prozent.


mittelfristiger EuroStoxx Chart

Damit sackte der Index für die europäischen Schwergewichte in den kritischen Bereich bei 2400 Punkten ab, den er streng genommen bereits am Freitag gerissen hat. Diese Chartmarke sehen wir aufgrund ihrer Bedeutung im letzten halben Jahr als letzte Begrenzung der aktuellen Seitwärtsrange an. Sollte der EuroStoxx tiefer sinken, wäre das technisch als Verkaufsignal für europäische Aktien zu werten. Sollten jetzt auch die Leitbörsen in den Vereinigten Staaten den Rückwärtsgang einlegen, so können spekulativ eingestellte Anleger trotz der bereits gesehenen Kursverluste beim EuroStoxx eine kleine Short-Position wagen.


kurzfristiger EuroStoxx Chart

 

Autor: Lutz Mathes



RBS EuroStoxx-Zertifikate: