Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Korrekturgefahr bleibt erhalten
Nasdaq-Analyse vom 08.04.2012

langfristiger Nasdaq Chart

Nasdaq in Euro


In der durch Karfreitag verkürzten Börsenwoche konsolidierte der Nasdaq 100 auf hohem Niveau und legte dabei um 7 Pünktchen zu.

Nicht gerade überraschend kämpft der Index also weiterhin mit dem Widerstand, der sich vom Kursverlauf Anfang 2001 herleiten lässt. Diese Verschnaufpause könnte auch noch andauern, selbst ein Rücksetzer ist denkbar und wäre aus charttechnischer Sicht kein Grund zur Sorge. Erst wenn die Notierung den Support bei 2438 Zählern, der Anfang Mai in Verbindung mit dem seit 2009 gültigen Aufwärtstrend eine Kreuzunterstützung bildet, nach unten durchbricht, verschlechtert sich die Perspektive.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Kurzfristig zeigt sich jetzt ein durchwachsenes Bild. Der Index konnte gerade erst den Aufwärtstrend, der im unteren Chart eingezeichnet ist, testen und bestätigen, was als gutes Zeichen zu werten ist. Allerdings weisen beide Indikatoren, sowohl der MACD als auch der Stochastik, abwärts. Dies könnte, nach einem Bruch des kurzfristigen Trends, rasch in eine spürbare Korrektur münden.

In diesem Fall finden sich Unterstützungen bei 2650, 2550 und nicht zuletzt 2438. Anleger sollten jetzt, wie schon in der Woche zuvor angemahnt, vorsichtig sein, um nicht von einer möglichen Korrektur erfasst zu werden. Nimmt der Nasdaq 100 hingegen die Aufwärtsbewegung wieder auf und klettert über 2794, entsteht ein neues kurzfristiges Kaufsignal.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: