Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Brent Öl

Der Support bei 98 Dollar in starker Bedrängnis
Öl-Analyse vom 11.06.2012


langfristiger Brent Blend Öl Chart

Der Ölpreis konnte sich in der vergangenen Woche zunächst wie erwartet erholen. Doch in der zweiten Hälfte setzte dann prompt schon wieder Schwäche ein. Letztlich beendete die Notierung die Woche am Freitag da, wo sie bereits in der vergangenen Woche geschlossen hatte: im Bereich von 98 Dollar pro Barrel (70 US-Cent leichter als vor einer Woche).

Im oberen Schaubild nähert sich der Kurs seiner langfristigen Aufwärtstrendlinie, was dafür spricht, dass sich der Ölpreis nun zunächst fangen wird. Im unteren Chart hingegen ist die grau eingezeichnete Unterstützungszone zwischen 98,60 und 100,30 Dollar bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit angeknackst. Noch finden sich auf diesem Niveau offenbar Käufer, vermutlich hält die Notierung aber nur deshalb inne, weil sich noch keine Mehrheit findet, die auf diesem Niveau weitere Wetten nach unten abschließt. Das würde sich vermutlich aber schnell ändern, sollte der Kurs noch etwas weiter abwärts bröckeln.

Genau hier kommt der MACD ins Spiel, der zum Einen weit in seinen überverkauften Bereich vorgedrungen ist, zum Anderen gerade eine untere Wende andeuten könnte. Mit ein- bis zwei Tagen ansteigender Kurse würde sich hier ein Kaufsignal ergeben. Mit einem weiteren schwachen Tag hingegen wäre die genannte Unterstützung endgültig durchbrochen, was weiteres Abwärtspotenzial freisetzen würde. Nach der strammen Talfahrt der letzten Wochen erscheint unserer Einschätzung nach eine Konsolidierung mit wieder leicht steigenden Kursen aktuell etwas wahrscheinlicher. Sollte der Ölpreis bis zur Wochenmitte behauptet schließen, könnten Kurzfrist-Trader in Konsequenz vorsichtig auf noch etwas weiter steigende Kurse setzen. Für alle anderen bietet sich derzeit kein Investment an.


kurzfristiger Brent Blend Öl Chart

kurzfristiger Brent Blend Öl Chart in Euro

 

Autor: Lutz Mathes



RBS Rohöl-Zertifikate: