Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Chart der Woche

Erneut vielversprechende Konstellation
ThyssenKrupp-Analyse vom 30.04.2012

langfristiger Chart


Kurz nach unserer letzten Analyse Mitte Dezember lieferten ThyssenKrupp wie erwartet ein Signal. Die Aktie entschied sich für den Ausbruch aus dem Abwärtstrend und kletterte anschließend mustergültig deutlich aufwärts. Im Bereich des Hochs vom Oktober letzten Jahres kam die Aufwärtsbewegung dann nicht gerade überraschend ins Stocken und der Kursverlauf mündete in eine Abwärtsbewegung in Richtung des Supports bei 17 Euro.

Damit ergibt sich nun eine ganz ähnliche Konstellation wie im Dezember, mit entsprechendem Potenzial für Anleger. Wie seinerzeit muss auch jetzt abgewartet werden, ob die Notierung unter den Support bei 17 Euro fällt oder den seit Februar bestehenden Abwärtstrend knacken kann. Während der erste Fall eine Abwärtsbewegung bis zur Unterstützung bei 12 Euro erwarten ließe, würde bei einem Verlassen des Abwärtstrends erneut der Bereich um 23 Euro als Kursziel ins Visier rücken.


kurzfristiger Chart

Autor: Oliver Schultze


RBS-Zertifikate auf ThyssenKrupp: