Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Chart der Woche

DAX-Aufnahme beflügelt
USD/JPY-Analyse vom 11.09.2012

langfristiger Chart


Die Aktie des weltweit tätigen Herstellers von Spezialchemikalien vollzog seit dem Frühjahr 2009 eine beeindruckende Aufwärtsbewegung, die dem Wert nun die Aufnahme in den DAX bescherte. Gerade Fonds und sonstige Anleger und Institutionen, die bestrebt sind, Indizes nachzubilden, sind so gezwungen, die Aktie in ihr Portfolio zu nehmen. Dies sollte Lanxess auch in den kommenden Monaten eine Outperformance bescheren.

Strenggenommen bewegt sich die Notierung seit über zwei Jahren seitwärts, wenn auch in einer sehr breiten Spanne zwischen 34 und 64 Euro. Im Rahmen der bis Juni andauernden Korrektur bestätigte die Aktie den seit 2009 gültigen Aufwärtstrend, dann kletterten die Kurse jetzt erneut bis zu der bereits mehrfach bestätigten Widerstandszone im Bereich von 63/64 Euro.

Jetzt gilt es, den Kursverlauf genau zu beobachten. Am Dienstag gönnt sich die Aktie, bedingt durch das Erreichen der Widerstandszone, eine kleine Verschnaufpause. Sobald diese jedoch beendet ist und die Notierung möglichst dynamisch und per Schlusskurs über 64 Euro klettert, liegt ein neues Kaufsignal vor. Aus charttechnischer Sicht wäre dann der Weg nach oben frei und es sollte eine mittelfristige Aufwärtsbewegung folgen.


kurzfristiger Chart

Autor: Oliver Schultze


RBS-Zertifikate auf Lanxess: