Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dax

Ausgebrochen!
DAX-Analyse vom 09.09.2012


langfristiger DAX Chart


Bis einschließlich Mittwoch der Vorwoche pendelte der DAX in der fast schon gewohnt engen Spanne seitwärts, dann demonstrierten die Bullen eindrucksvoll Stärke. Denn am Donnerstag brach die Notierung sehr dynamisch nach oben aus und kletterte am Freitag weiter auf ein neues Zwölfmonatshoch. Im Vergleich der Wochenschlusskurse ein ansehnlicher Anstieg um 244 Punkte, dies entspricht 3,5 Prozent.

Der mittlere Chart zeigt, dass die Bullen das wochenlange Gerangel um die 7000er-Marke nun für sich entschieden haben. Mit einer langen weißen Kerze - dem größten Wochengewinn seit März - knackte der Index zugleich die leicht abwärts geneigte Trendlinie, die an den Hochpunkten seit Mai letzten Jahres anliegt. Aus charttechnischer Sicht bedeutet dies ein neues Kaufsignal. Erstes Kursziel ist nun die Horizontale bei 7600 Zählern, die sich von den letztjährigen Hochs herleitet. Im weiteren Verlauf ist, nach Durchbruch dieses Widerstands, ein Anstieg bis zum Allzeithoch bei 8151 möglich.



mittelfristiger DAX Chart


Kurzfristig ist der Markt nach der kleinen Rally schon wieder überkauft, wie das untere Schaubild zeigt. Die Notierung schoss über das obere Bollinger Band hinaus und stieß dabei an die obere Begrenzung des seit Juni gültigen Aufwärtstrendkanals. Entsprechend ging den Bullen am Freitag auch schon wieder der Schwung verloren.

Von daher wäre es nun kein Wunder, wenn der DAX nochmals etwas zurückkommt. Als Ziel im Rahmen eines solchen Pullbacks bietet sich die leicht abwärts geneigte Trendlinie im Chart auf Wochenbasis bei aktuell gut 7000 Zählern an. Dies würde den Ausbruch sogar festigen und wäre kein Grund zur Sorge, denn erst eine klare und nachhaltige Rückkehr unter 7000 würde das positive Bild zerstören. Denkbar ist, nach diesem klaren Kaufsignal, jedoch auch ein Ausbleiben eines Rückpralls. Dann dürfte sich der Index in kleinen Schritten weiter aufwärts Richtung 7600 kämpfen.

kurzfristiger DAX Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS DAX-Zertifikate: