Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> EuroStoxx

In der Konsolidierung
EuroStoxx-Analyse vom 04.03.2012

langfristiger EuroStoxx Chart

Ohne brauchbare Vorgaben aus den Vereinigten Staaten kamen auch die großen Europawerte nicht vom Fleck. Der EuroStoxx legte 22,5 Punkte zu, das sind 0,9 Prozent.

Damit konnte er aber die Verluste der Vorwoche nicht ausgleichen, der Kurs bleibt unter dem Niveau vom Zwischenhoch am 21.02. bei 2550 Zählern. Nachdem der grün eingezeichnete Aufwärtstrend durchbrochen ist, erscheint es unter technischen Gesichtspunkte plausibel, dass der EuroStoxx noch etwas weiter seitwärts läuft. Der MACD bewegt sich auch weiter unter seiner Signallinie, die anderen Indikatoren halten sich aber immerhin noch passabel.


mittelfristiger EuroStoxx Chart

Viel Ungemach erwarten wir in Anbetracht der Chartkonstellation nicht. Spätestens der Support bei 2400 Zählern sollte den EuroStoxx zuverlässig nach unten abstützen. Sollte der Kurs hingegen über 2550 Punkte ausbrechen, wäre die Chartampel wieder grün.


kurzfristiger EuroStoxx Chart

 

Autor: Lutz Mathes



RBS EuroStoxx-Zertifikate: