Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Brent Öl

Ausbruch zunächst gescheitert
Öl-Analyse vom 05.03.2012


langfristiger Brent Blend Öl Chart

Der Ölpreis ging nach kräftigen Schwankungen letztlich nur mit einem leichten Plus aus dem Handel. Von Montag bis Montag (Fixing) gemessen legte die Notierung für das Nordseeöl 1,37 Dollar pro Barrel zu, das entspricht 1,1 Prozent.

Der Kurzfrist-Chart zeigt aber, dass zwischendurch deutlich mehr Dynamik im Spiel war, als es das Endergebnis vermuten lässt. Zunächst war die Notierung bis auf die nächst tiefere Unterstützung bei rund 120 Dollar zurückgefallen, anschließend schoss sie Intra-Day dann sogar bis über die Widerstandszone aus dem April 2011 hinaus. Damit ergab sich im Zeitraffer das von uns in der letzten Woche erwartete Szenario. Allerdings hätten wir nur mit dem ersten Teil der gesehenen Entwicklung gerechnet und uns den Rebound entsprechend später vorgestellt. Nun hat das Öl die erwartete Konsolidierung also etwas schneller vollzogen und die Scharte noch gleich in derselben Woche wieder ausgewetzt. Nach einer oberen Trendwende sieht es dank dem kurzfristigen Überschießen der Notierung über die eingezeichneten Marke um 126 Punkte derzeit nicht aus. Aber der stützende kurzfristige Aufwärtstrend ist natürlich nun eine ganzes Stück weit entfernt, und der MACD droht auch aktuell unter seine Signallinie zu fallen. Damit ergibt sich am ehesten weiteres Seitwärtspotenzial.

Neue Impulse aus technischer Sicht lassen sich erst wieder ableiten, wenn der Ölpreis den Bereich zwischen 102 und 126 Punkten verlässt, wobei wir derzeit davon ausgehen, dass dieser Durchbruch nach oben erfolgt. Wer einer kleinen Long-Spekulation nicht abgeneigt ist, der kann sich mit zwei Kauflimits auf die Lauer legen: Einmal im Bereich des Aufwärtstrends oberhalb von 120 Dollar, und einmal per Stopp-Buy-Limit im Bereich der 2011er Hochs oberhalb von 126 Dollar pro Barrel.


kurzfristiger Brent Blend Öl Chart

kurzfristiger Brent Blend Öl Chart in Euro

 

Autor: Lutz Mathes



RBS Rohöl-Zertifikate: